V I E W E D
future-archive:

Save the date for my upcoming exhibition!https://www.facebook.com/events/697853403605889/?notif_t=plan_editedNetzpolitik Daily ist ein Labor, dass drei Wochen lang als Vermittler zwischen netzpolitischen Inhalten und den Besuchern bei LOTTE vermittelt.  Durch Sammeln und Aufbereiten netzpolitischer Daten, die sich auf dem Nachrichtendienst Twitter finden, entwickelt Isabel Seiffert ein multimediales Projekt.  Für den Zeitraum der Untersuchung soll eine Momentaufnahme entstehen, die den Diskurs um die Zukunft des Internets mit seinen Kontroversen, Tendenzen und Gefahren behandelt. Grundlegende Strategie ist die Kombination von Sprache in Form von Tweets, Ästhetik und der narrativen Kontextualisierung. Durch die Mittel der ästhetischen Rhetorik des Grafik Designsund der Instrumentalisierung Twitters, soll im Labor für das Thema Netzpolitik sensibilisiert und ein Archiv  geschaffen werden, bevor die Kurznachrichten im ‚Deep Web’ verschwinden. Isabel Seiffert hat Visuelle Kommunikation und Editorial Design in Stuttgart (Merz Akademie) und Zürich (Zürcher Hochschule der Künste) studiert.  Als freie Grafik Designerin gestaltet sie Bücher, Kataloge und Magazine und initiiert eigene Projekte, u.a. im Bereich der digitalen Medien. Viele ihrer Projekte haben einen engen Bezug zu gesellschaftlich relevanten Themen und orientieren sich an den Ansätzen der Designforschung. Arbeiten von Isabel Seiffert wurden u.a. im Wallpaper Magazine und in Slanted publiziert. Zur Zeit lebt und arbeitet sie in Stuttgart. Eröffnung: 25. April 2014 – 19 Uhr,  Snowden Chronik  (in Kollaboration mit Kai Steinbächer) Präsentation: 17. Mai 2014 – 19 Uhr,  Twitter Kompendium / Public Briefing Tägliche Öffnungszeiten: 10 – 18 Uhr
http://projektraum-lotte.de/

future-archive:

Save the date for my upcoming exhibition!

https://www.facebook.com/events/697853403605889/?notif_t=plan_edited

Netzpolitik Daily ist ein Labor, dass drei Wochen lang als Vermittler zwischen netzpolitischen Inhalten und den Besuchern bei LOTTE vermittelt.
Durch Sammeln und Aufbereiten netzpolitischer Daten, die sich auf dem Nachrichtendienst Twitter finden, entwickelt Isabel Seiffert ein multimediales Projekt.

Für den Zeitraum der Untersuchung soll eine Momentaufnahme entstehen, die den Diskurs um die Zukunft des Internets mit seinen Kontroversen, Tendenzen und Gefahren behandelt. Grundlegende Strategie ist die Kombination von Sprache in Form von Tweets, Ästhetik und der narrativen
Kontextualisierung. Durch die Mittel der ästhetischen Rhetorik des Grafik Designsund der Instrumentalisierung Twitters, soll im Labor für das Thema Netzpolitik sensibilisiert und ein Archiv
geschaffen werden, bevor die Kurznachrichten im ‚Deep Web’ verschwinden.

Isabel Seiffert hat Visuelle Kommunikation und Editorial Design in Stuttgart (Merz Akademie) und Zürich (Zürcher Hochschule der Künste) studiert.
Als freie Grafik Designerin gestaltet sie Bücher, Kataloge und Magazine und initiiert eigene Projekte, u.a. im Bereich der digitalen Medien. Viele ihrer Projekte haben einen engen Bezug zu gesellschaftlich relevanten Themen und orientieren sich an den Ansätzen der Designforschung. Arbeiten von Isabel Seiffert wurden u.a. im Wallpaper Magazine und in Slanted publiziert. Zur Zeit lebt und arbeitet sie in Stuttgart.

Eröffnung: 25. April 2014 – 19 Uhr,
Snowden Chronik
(in Kollaboration mit Kai Steinbächer)

Präsentation: 17. Mai 2014 – 19 Uhr,
Twitter Kompendium / Public Briefing

Tägliche Öffnungszeiten: 10 – 18 Uhr


http://projektraum-lotte.de/